Verfassungsschutz beobachtet Querdenker wegen Staatsgefährdung

Kommentar

Ähm . Ja nee is klar. ?
Tagesschau berichtet:

Die Verfassungsschützer sind überzeugt, dass vielen Anhänger der Querdenker-Bewegung die Corona-Situation und die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie nur als Vorwand dienten. Eigentlich gehe es ihnen um darum, dem Staat die Legitimität abzusprechen und einen Systemwechsel herbeizuführen – notfalls auch mit Gewalt.

Na sicher. Die Maßnahmen Kritiker sind verdächtig, weil sie keine Masken tragen wollen und darauf hinweisen, dass die Maßnahmen mit dem Grundgesetz nicht vereinbar sind?
Und weil sie befürchten, dass die Corona Maßnahmen der Regierung dazu dienen sollen, die Demokratie möglicherweise dauerhaft zu beschädigen. (Achtung Verschwörungstheorie – noch 🙂 )

Sowas kann in der Konsequenz vermutlich zum totalen Systemcrash führen. Mir ist nicht so ganz klar, was der Geheimdienst da in der Glaskugel sieht.
Denen selbst vermutlich auch nicht.
Zitat:

Auf Anfrage wollte das Amt zu dem neuen Verdachtsfall keine Stellung nehmen.
Gegenüber den anderen Landesämtern argumentieren die Berliner Verfassungsschützer, inzwischen erlebe Deutschland die ersten Auswirkungen eines regelrechten „Informations-Guerillakampfs,“ die politische Entfremdung werde von einem Teil der sogenannten „Alternativen Medien“ regelrecht geschürt, Vertrauen untergraben. Die wachsende Reichweite entsprechender Plattformen in den sozialen Medien sei heute schon so groß, dass man selbst Entwicklungen wie in den USA nicht mehr völlig ausschließen könne. Dort war am 6. Januar das Kapitol in Washington D.C. von Demonstranten gestürmt worden, die sich auf allerlei Verschwörungserzählungen beriefen.

Wahrscheinlich ist nie ganz auszuschließen, dass sich unter den Gegnern der Corona Maßnahmen auch Radikal denkende Mitbürger befinden. Deswegen aber direkt alle Kritiker zu diskreditieren, und insbesondere die sogenannten alternativen Medien ins Visier zu nehmen, halte ich für eine „False Flag“. (also die Vorgabe einer angeblichen Tatsache, um einen Grund zu haben, aktiv werden zu können.)

Und das mit der politischen Entfremdung liegt gaaanz sicher nicht daran,
– dass die Regierung seit 15 Monaten in der Krise rumstümpert, sich durch Bestechungsskandale auszeichnet und Gerichte mit identischen Klagen und völlig abstrus unterschiedlichen (politischen) Urteilen zu gleichen Sachverhalten sich quasi gegenseitig in Frage stellen.
– Dass die Maßnahmen vorwärts, rückwärts , wieder vorwärts und dann halb zurück oder doch nicht erlassen werden.
– Das kaum noch zu erkennen ist, das das Bundesverfassungsgericht im Sinne der Verfassung Recht spricht sicher auch nicht.. (über 400 Klagen gegen die Bundesnotbremse und alle abgewiesen, ja die haben alle nur dummes Zeug geschrieben, die Kläger)
Das liegt ganz klar an den alternativen Medien, die diesen ganzen Schwurbelkram verbreiten.
Ähm . Ja. Gaaanz sicher is das so! ?

In das Bild der False Flag passt aus meiner Sicht übrigens die Beobachtung von KenFM als angeblich staatsgefährdend. Bei einem Besuch der Webseite ist mir nicht klar geworden, was da so gefährlich sein soll.
Ich erkenne insbesondere keinen Aufruf zum Sturm auf die Bastille ?

Schaun mer mal , was die „Schlapphüte“ demnächst berichten 😉

Links zum Thema

„Es gibt schlicht nichts, was man der Querdenker-Bewegung ans Bein binden kann“ Nichtssagende Antwort der Bundesregierung

https://reitschuster.de/post/wie-bei-kafka-im-visier-von-polizei-und-banken/