In eigener Sache…

Alles was ich hier in meinem Blog schreibe, basiert natürlich auf den mir zur Verfügung stehenden freien Quellen.
Insofern prüfe ich natürlich, was ich hier schreibe und worauf ich verlinke.

Dabei ist für mich wichtig, dass die Quelle auf die ich mich beziehe, ihrerseits belegt, woher sie ihre Informationen hat und warum dort bestimmte Schlüsse gezogen werden. Denn ich ziehe ja auch aus dem, was ich lese, wiederum meine Schlüsse und bilde mir meine Meinung. Die ich dann hier kund tue.

Ich erwarte nun also von Ihnen als Leser, dass sie meine Meinung ebenfalls kritisch betrachten und sich selbst auch aus weiteren Quellen informieren, um ihre Meinung auf ein solides Fundament zu stellen.
Nicht weil ich hier Quark schreibe, sondern weil ich nicht der Weisheit letzten Schluss kenne 🙂 .

Aus meiner Sicht ist es aktuell zu beobachten, dass kritische Stimmen in Deutschland insbesondere in Facebook und YouTube heftig zensiert werden. Dabei beruft man sich oftmals auf medizinische Falschinformationen oder auf Hassrede.

In den sogenannten MainStreamMedien (MSM) kann man seit einiger Zeit beobachten, dass durch das Weglassen oder Verschweigen – also gar nicht berichten – von Informationen oder Vorfällen quasi auch eine gewisse Art der Zensur stattfindet.
So kommt es dazu, dass man von aus der Sicht der Kritiker wichtigen Informationen im MSM nichts- oder fast nichts- findet, in den kritischen sogenannten Alternativen Medien bzw. freien Medien dazu jedoch eine ganze Menge.

Aus den MSM kommt dann oft der Vorwurf, das seien Verschwörungstheoretiker (VT) und Aluhutträger.
Das haben Sie sicher schon gehört. Blöd ist nur, wenn dann diese VT sich auf offizielle Quellen von Regierungsorganisationen oder aktuell bei Corona die WHO, die EMA oder sogar die Impfstoffhersteller beziehen und die dortigen Quellen auch noch nennen bzw. zitieren können und insofern ihre Aussagen beweisen können.

So wurden in der C- Krise viele der Thesen der VT von Spinnerei recht schnell von der Realität als Wahr belegt. Das stört naturgemäß die, die als sogenannte Faktenfinder das Gegenteil behauptet hatten.

Also: bleiben Sie Kritisch. prüfen Sie die Aussagen und die Quellen, die ihnen zur Verfügung stehen und bilden Sie sich unvoreingenommen ihre Meinung.

Und wenn ihnen Ihr Bauch sagt: da stimmt doch was nicht, dann fragen Sie unbedingt kritisch und bestimmt nach!

PS: Demokratie lebt vom Widerspruch und der Diskussion. Lassen Sie sich nichts anderes einreden !