News >> Sicherheit

Western Digital My Cloud Laufwerke haben eine fest eingebaute "Backdoor"



Nutzer von Western Digital NAS Laufwerken sollten schnellstens dafür sorgen, diese nicht mehr am Internet zu betreiben und den Einsatz in Firmennetzen zu überdenken.
Obwohl bereits Mitte 2017 von James Bercegay ein kritisches Sicherheitsleck gefunden und an WD berichtet wurde, hat der Hersteller bislang offenbar nichts unternommen, um dieses zu schließen. Sollten Sie ein NAS Laufwerk von WD einsetzen, sollten Sie ihre Daten in Sicherheit bringen und möglicherweise vorübergehend sogar ein anderes Gerät einsetzen, denn es kann offenbar jeder mit den Zugangsdaten "mydlinkBRionyg" als Username und "abc12345cba" als Password Administratorenrechte erlangen und hat dann Zugriff auf das gesamte System.
Um ein solches System zu kompromittieren genügt es bereits eine Webseite mit entsprechend vorbereiteten Bildern oder IFRAME Tags zu besuchen. Es ist keine weitere Interaktion des Nutzers notwendig, der Angreifer hat dann sofort vollen Zugriff und kann auf Systemebene Maßnahmen durchführen.
Betroffene Geräte gem. Techspot Homepage:

  • My Cloud Gen 2
  • My Cloud EX2
  • My Cloud EX2 Ultra
  • My Cloud PR2100
  • My Cloud PR4100
  • My Cloud EX4
  • My Cloud EX2100
  • My Cloud EX4100
  • My Cloud DL2100
  • My Cloud DL4100

Weitere Details auf der techspot Homepage (Englisch)

Zuletzt geändert am: 11.1.2018

Zurück zur Übersicht
Powered by Website Baker
Ok, verstanden Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.