News >> Sicherheit

Streitfall Abhörfunktion: Bundesnetzagentur geht gegen GPS-Tracker vor



GPS-Tracker mit integrierten Mikrofonen werden gemäß Information auf CRN.de als verbotene Sendeanlagen eingestuft. Händler sollten entsprechende Produkte sofort aus dem Sortiment nehmen, Verbraucher bereits erstandene Modelle zerstören.
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) will den Verkauf von GPS- und GSM-Trackern verbieten, da es sich ihrer Meinung nach um verbotene Sendeanlagen handelt. Eigentlich sind die Geräte dazu gedacht, die eigenen Positionsdaten zu ermitteln, doch immer öfter werden sie dazu genutzt, um andere Personen zu orten, auch Kinder. Wenn die Ortungsgeräte zudem über ein Mikrofon verfügen und damit Gespräche unbemerkt mitgehört werden können, handelt es sich nach Auffassung der Behörde um eine verbotene Sendeanlage.

kompletter Bericht: http://www.crn.de/telekommunikation/artikel-116907.html

Zuletzt geändert am: 23.4.2018

Zurück zur Übersicht
Powered by Website Baker
Ok, verstanden Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.